Letterhead
Suche

„Wohnen ist ein Gefühl“

Grundsätzlich ist es wichtig, sich beim Thema Living keinem Trend zu unterwerfen, sondern sein Zuhause nach eigenem Geschmack und Bauchgefühl einzurichten. Einrichten ist ein Gefühl, keine To-do-Liste zum Abarbeiten.

Look, April 2016, Wohnen:

Vor allem Immobilienmakler schätzen unsere Arbeit, weil wir Überraschungseffekte kreieren, um Objekte einzigartig zu machen. Wir achten darauf, neutral zu inszenieren, und tragen unsere Möbel liebevoll von Messen, Designern, aber auch aus dem Möbelhandel zusammen.

Wir arbeiten mit gedeckten Farben wie Weiß, Creme, Hellgrau oder Taupe und setzen mit Farbtupfern Akzente. Auch ein Mix aus Alt und Neu macht das gewisse Etwas aus, weil Möbel ihre eigene Geschichte erzählen.

Wichtig ist auch, von der eigenen Wohnart auszugehen: Lebe ich auf einem Hausboot, richte ich mich eher kuschelig und heimelig ein. Lebe ich in einem Loft mit viel Tageslicht, dann kommen große Sofas und Lounge-Chairs mit gutem Design zum Einsatz.

Untermenü