Letterhead
Suche

Licht gestalten

 
Licht gestalten
 

Für diejenigen, die sich professionell mit Licht beschäftigen, geht es unter anderem um technische Einheiten wie Lumen, Lux oder Candela. Dann gibt es auch noch Regeln bezüglich des niedrigen Energieverbrauchs … Doch jenseits des Fachjargons gilt eines immer: Licht ist Emotion.

Licht macht uns glücklich oder traurig, es stresst oder beruhigt. Mit Licht lässt sich unsere Psyche steuern und es beeinflusst unsere Gesundheit. Licht ist mehr als Helligkeit – Licht ist Emotion. Und wenn wir dieser Gleichung folgen, dann beschäftigen wir uns natürlich auch mit Leuchten. Vielleicht so leidenschaftlich wie noch nie widmen sich Designer und Leuchtenhersteller dem „Inhalt“ und dem „Volumen“ – den immer noch jungen Technologien LED und OLED sowie der Vorstellungs- und Gestaltungskraft der Designer sei Dank. So entstehen Lichtgestalten, die erst auf den zweiten Blick die Fragen nach Nutzen und Effizienz beantworten. Auf den ersten Blick sind sie wunderbare Objekte, reduziert oder poetisch oder beides zugleich. Emotional eben. Wir haben für Sie eine kleine Zahl dieser Leuchtengeneration ausgewählt und stellen Sie Ihnen im Folgenden vor.

Meridiano von VIBIA

Jordi Vilardell, er gilt als ausgewiesener Spezialist für dekorative und technische Beleuchtung, und Meritxell Vidal sind die Gestalter der ebenso außergewöhnlichen wie innovativen Bodenleuchte von Vibia. Untertags verbirgt Meridiano ihre Funktion als Leuchte – sie fungiert als Hocker oder Tisch und verleiht Gärten sowie Poolbereichen einen originellen Touch. Doch wenn die Sonne am Horizont versinkt, spielt ihr angenehmes Licht mit Formen und Schatten. Die unsichtbar unter der Sitzfläche bzw. der Tischplatte verborgenen LEDs erzeugen magische Lichteffekte. In diesem Sinne steht Meridiano für eine innovative, sanfte und diskrete Abendbeleuchtung.

Follow me von MARSET

Das Verschmelzen von Innen- und Außenraum zählt zu den maßgeblichsten Trends der aktuellen Wohnkultur. Eines der markantesten Beispiele dafür ist Follow me. Die Designerin Inma Bermúdez verzichtet bei dieser Leuchte von Marset gänzlich auf den wetterfesten Wind- und Regenlook und setzt lieber auf den spannenden Transfer von Salon-Romantik Richtung Außenbereich. Der vertrauten Form eines weißen Lampenschirms wird dabei ein robuster Tragegriff aus Eichenholz zur Seite gestellt – wobei letzterer in betont dunkler Umgebung in den Hintergrund tritt. Die mit Dimmer versehene LED-Lichtquelle wird über eine eingebaute Batterie betrieben, die sich auch via USB-Anschluss aufladen lässt.

Sole von Samuele Mazza Outdoor Collection by DFN

Der Italiener Samuele Mazza ist ein interdisziplinärer Charakter, ein zeitgenössischer Dandy, ein unheilbar Neugieriger. Man könnte ihn auch einen Paradiesvogel nennen, dessen Weg von der Haute Couture zu Interior-Design und Produktgestaltung führte. Die Leuchte Sole mutet ein wenig wie der Spiegel von Mazzas außergewöhnlichem Leben an. Die handgefertigte Struktur ist, ebenso wie der Schirm, aus versiegeltem Eisen. Sole ist mit 72 outdoor-zertifizierten LEDs bestückt. Sie sind ebenso in die Struktur integriert wie der Transformator und das Stromkabel.

Duke von DELIGHTFULL

Der große Pianist Duke Ellington und seine Musik waren Namensgeber und Inspiration für diese außergewöhnliche Pendelleuchte, die wohl nicht von ungefähr auch an den Einrichtungsstil der 1970er-Jahre erinnert. Die sechs Lampenschirme sind aus Messing und Aluminium. Duke bietet die Möglichkeit, die Neigung jedes Arms – drei sind es in der Standardausführung – zu verändern und die Höhe der Magnetkabel jederzeit anzupassen.

Swirl von LZF

Mariví Calvo und Sandro Tothill begannen 1994 im historischen Zentrum von Valencia mit der Entwicklung und Herstellung von Holzfurnierleuchten. 2001 entwickelten sie mit ihrer Firma LZF Lamps das inzwischen patentierte Polywood-Verfahren, durch das das Furnierholz widerstandsfähig und abwischbar und die daraus gefertigten Design-Leuchten langlebig und vielfältig einsetzbar wurden. Die markanten Leuchten, die in aufwändiger Handarbeit gefertigt werden, finden längst weltweit Anerkennung – wie die Swirl des irischen Designers Ray Power.

Butler P von DELTA LIGHT

Mit der Serie Butler betritt das belgische Unternehmen Delta Light unbekanntes Terrain. Der Franzose Arik Levy, einer der international gefragtesten Designer, nahm hierzu eine Neuinterpretation des klassischen Lampenschirms vor. Mit dem schlanken Sockel und dem in Falten gelegten Schirm, der an traditionelle Seiden- oder Papiermodelle erinnert, wirkt die Leuchte elegant und feminin. Man muss den Schirm berühren, um herauszufinden, dass er nicht – wie bei Außenleuchten meist üblich – aus Aluminium besteht, sondern aus einem beschichteten Polymer. Das erklärt die Finesse und Detailliertheit von Butler.

Untermenü