Letterhead
Suche

Stagen in Graz-Andritz

 
Stagen in Graz-Andritz
 

Ein gut geplantes Haus ist bereits mehr als „die halbe Miete“ auf dem Weg zum Verkauf einer attraktiven Immobilie. Sagt man landläufig. Warum das aber nicht immer auf Anhieb zum gewünschten Ziel führen muss, ist – wie im Falle einer Atelierwohnung in Graz-Andritz –, ein lösbares Mirakel.

Exquisites für das Besondere

Andritz liegt im Norden der steirischen Landeshauptstadt. Hier, in der Radegunderstraße steht seit den 1990er-Jahren ein, von einem Architekten geplantes und ursprünglich selbst bewohntes, zweigeschoßiges Gebäude. Nach dem Auszug des Bauherrn wurde die attraktive Immobilie vom Bauträger GWS übernommen, saniert und zum Verkauf angeboten. Man könnte jetzt meinen, das wäre angesichts der angebotenen Tatsachen – wie Lage, gute Planung und nachgefragte Größe – "Business as usual" für ein so renommiertes Unternehmen. Aber letztendlich war es das doch nicht.

Die Wohnung im Erdgeschoß stellte sich als relativ schwer vermittelbar heraus. Die hellen, gut durchdachten Räume und der markant große Wintergarten – alles auf 150 Quadratmetern, plus einem 167 Quadratmeter großen Garten – schienen potentielle Kunden nicht restlos zu überzeugen. Wenn Immobilien relativ lange am Markt bleiben, können auch Profis wie die Verkaufs-Chefin der GWS, Mag. Martina Haas, an Grenzen stoßen. Der Knackpunkt war dann eine Besichtigung mit einem Kunden, der kurz und knapp beschied: „Das ist ein Fall für Home Staging.“

Über erste Informationen im Internet stieß Martina Haas schnell auf Home Staging Professional Yvonne Werginz. Sie nahm spontan Kontakt auf und bereits nach dem ersten gemeinsamen Besichtigungstermin war klar: „Wir werden Ihre Dienstleistung in Anspruch nehmen.“. Yvonne Werginz machte sich an die Bestandsaufnahme, plante und kalkulierte. Im Dezember 2011 erteilte ihr die GWS den Auftrag zum Stagen der Atelierwohnung. Die konkrete Umsetzung des ausgearbeiteten Konzeptes erfolgte, bedingt durch Feiertage und Betriebsferien, erst im Jänner.

Innerhalb von zwei Tagen, am 12. und 13. Jänner 2012, schuf Yvonne Werginz in der Atelierwohnung eine vollkommen neue Atmosphäre, unterstrich Proportionen und Stärken der einzelnen Räume: Mit Möbeln, Accessoires ihrer Partner Udo Gangl von Asia Furniture Design in Graz, Wilhelm Schumak von Safretti Wien und dem bekannten Deko-Unternehmen Zaruba. Bernd Schwarz von London Design Ltd. „zauberte“ ein Küchenmodul und entwarf ein XXL-Bild für den Wintergarten. Wolfgang Krandl von „Ehemann zu mieten“ kam bei all dem eine Schlüsselrolle zu: er zeichnet für alles Handwerkliche und den Transport der Möbel und deren teilweise notwendige Montage verantwortlich.

Fazit von GWS-Verkaufsleiterin Mag. Martina Haas am Tag der Übergabe: „Jetzt macht es wirklich wieder Freude, die Wohnung anzubieten!“.

Resümee

Aufwand:
2 Tage (inkl. Organisation der Leihmöbel)
Kosten:
Knapp 1 % vom Verkaufspreis

Partner

Presse-Artikel

  • „Das Bett mit den Rehlein-Augen“

    Yvonne Werginz, eine von derzeit drei Home Staging Professionals in Österreich, greift schon mal in die Trickkiste, um eine Wohnung attraktiver zu machen.

Untermenü