Letterhead
Suche

Staging einer bewohnten Immobilie für den Verkauf

 
Staging einer bewohnten Immobilie für den Verkauf
 

Aufgabe: Staging einer noch bewohnten Terrassenwohnung mit vorhandenen Möbeln

Frau Dr. Tuchmann von NORMREAL, auch überzeugte Home Staging-Kundin der ersten Stunde,  holte die WOHN.FEE zu einem besonderen Projekt: eine noch bewohnte großzügige 150 m² Wohnung mit einer 100 m² Terrasse soll für den Verkauf „auf Vordermann“ gebracht werden. Ein anderer Makler hatte diese Immobilie schon mehrere Monate erfolglos angeboten. Nach vielen Jahren hat sich bei den Bewohnern allzu viel angesammelt und die WOHN.FEE sollte hier dem künftigen Bewohner zeigen, wie viel Platz in diesen Räumen tatsächlich ist und welche Funktion diese Räume haben könnten. Nach der Konzepterstellung musste der Maler noch einige Räume frisch ausmalen und spezielle Wandfarben „neutralisieren“ – danach kam der Staging-Tag, wo diesmal das wichtigste Utensil viele Umzugskartons waren!

Die große Schwierigkeit beim Staging einer noch bewohnten Immobilie ist, dass hier doch in die Privatsphäre der Bewohner eingegriffen wird und diese für jede Besichtigung die Wohnung wieder in den „gestagten Zustand“ bringen müssen. Somit ist deren Alltag danach auszurichten – also Küche und Bad aufräumen, Tagesdecke über das Bett, usw. – aber es hilft für die Vermarktung und somit müssen alle – Makler und Bewohner - an einem Strang ziehen.

Der Eingangsbereich wurde aus- und aufgeräumt und mit Accessoires der WOHN.FEE ergänzt. Im Wohnraum – vorher recht unruhig mit zusammengewürfelten Möbeln – wurde der große Tisch durch einen Couchtisch ersetzt, die Möbel wurden umgestellt, die Beleuchtung geändert und natürlich wurden auch hier Accessoires der WOHN.FEE ergänzt. Im Schlafzimmer wurden Kommoden umgestellt, das Bild umgehängt und das Bettzeug unter einer ruhigen Tagesdecke unsichtbar gemacht. Die größte Veränderung machte das Kinderzimmer durch: zuerst „das ganz normale Chaos“ – dann ein aufgeräumtes Zimmer, das auch gerne hergezeigt wird. Küche und Bad erstrahlten nach dem Einsatz genauso wie die Riesenterrasse, wo auch kräftig angepackt wurde.
Im oberen Stockwerk war noch ein Hobbyraum, der im Lauf der Jahre immer mehr zum Stauraum mutierte. Im danebenliegenden Fernseh-Zimmer wäre auch noch eine Abteilung für ein kleines Bad möglich (alle Anschlüsse vorhanden) – somit musste das auch beim Staging angedeutet werden – mit einem „Waschtisch“. In diesen beiden Räumen waren viele Umzugskartons nötig um die Raumgröße wieder zur Geltung zu bringen.

Sowohl die Eigentümer als auch die Maklerin waren mit dem Ergebnis nach nur 1 Tag WOHN.FEE sehr zufrieden. Und nur 2 Wochen nach Übergabe kam auch schon der Anruf der Maklerin dass dieses Objekt bereits einen Käufer gefunden hat.

Aufwand

Malerarbeiten – danach 1 Tag Staging (ohne Möbel, nur Accessoires)

Sowohl die Eigentümer als auch die Maklerin waren mit dem Ergebnis nach nur 1 Tag WOHN.FEE sehr zufrieden. Und nur 2 Wochen nach Übergabe kam auch schon der Anruf der Maklerin dass dieses Objekt bereits einen Käufer gefunden hat.

Untermenü